Mär 30

Die Corona-Krise hat das öffentliche Leben fest im Griff.

Aktuell gibt es für den Einsatz von gewerblichen Umzugsunternehmen keine behördlichen Einschränkungen.

Speditionen, Dienstleister und Handwerker dürfen bundesweit ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen.  Alle Umzugsdienstleistungen dürfen in Deutschland erbracht werden.

Um sich und die Umzugsmitarbeiter bestmöglich zu schützen, bitten wir unsere  Umzugskunden, folgende Schutzhinweise zu befolgen:

Gegenseitige Rücksichtnahme und Prävention ist der beste Schutz in der aktuellen Situation.

Alle bekannten und empfohlenen Verhaltensweisen zum Schutz vor dem Coronavirus gelten auch während eines Umzuges:

-Informieren Sie uns vor Ihrem Umzug, falls in Ihrem Haushalt eine konkrete Gefährdungssituation oder ein Verdachtsfall besteht.

Insbesondere teilen Sie bitte bestätigte Corona-Fälle von Angehörigen mit.

-Gewährleisten Sie, dass sich außer Ihnen keine weiteren Personen am Umzugstag in der Wohnung befinden.

-Bringen Sie auch Ihre Kinder bei Möglichkeit anderweitig für die Dauer des Umzuges unter.

-Bitte vermeiden Sie dringend, Freunde oder Dritte als Umzugshelfer während des Umzuges einzusetzen.

-Zu Ihrem Eigenschutz können Sie Handschuhe und Mundschutz tragen.

-Bitte reinigen Sie vor dem Umzug alle Oberflächen, um die Umzugsmitarbeiter zu schützen.

-Kein Händeschütteln zur Begrüßung oder Verabschiedung der Umzugsmitarbeiter.

-Halten Sie am Umzugstag stets und ausreichend Abstand. Mindestabstand 1,5 Meter

-Halten Sie die Wohnung regelmäßig gut durchlüftet.

-Stellen Sie den Umzugsmitarbeitern von Beginn an Ihre Sanitäranlagen sowie Seife zur Verfügung, damit sich die Umzugsmitarbeiter regelmäßig die Hände waschen können.

-Bitte legen Sie frische Handtücher oder Papierhandtücher aus.

-Stellen Sie dem Umzugsmitarbeitern keine offenen Speisen und keine offenen Getränke zur Verfügung.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung.